> News
Tourtermine Gästebuch Forum Suchen Impressum
Besucht uns auf Facebook




Schlagzeilen und Gerüchte

Act Of Creation: Videorelease "Erde brennt"30.06.2016
Ab 30.06.16, 18.30 Uhr, gibt es endlich das lange angekündigte, aufwändig produziertes Video zu "Erde brennt".

Hier der Link:
https://www.youtube.com/watch?v=ylh1RWEkiZ4&feature=youtu.be

Erhältlich ist das komplette Album "Thion" mittlerweile nicht nur im bandeigenen Webshop, sondern auch über Nuclear Blast.

Act Of Creation bei RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/a/act_of_creation/act_of_creation.html

Act Of Creation bei Facebook:
https://www.facebook.com/Actofcreation
 18520

Ausgehtipps29.06.2016
Da in unseren Clubs fast überall die Sommerpause läuft, gibt es diesmal nur ein paar Festival-Tipps:

Donnerstag, 30.06. bis Samstag, 02.07.2016 - BOAF (Binger Open Air Festival) mit u. a. Hängerbänd, Skidmark, Visdom, The Carburetors - Rochusberg, Bingen

Samstag, 02.07.2016 - St. Helena Doomfest mit u. a. Ufomammut, Morast, Grime - Feierwerk, München
Samstag, 02.07.2016 - Doomed To Death mit Undiluted, Ira Tenax und Conspiria - Café Panama, Fulda
Samstag, 02.07.2016 - Rock im Wingert mit u. a. Schlächter, Fine R.I.P, Boomerang Metal, Supernova Plasmajets, Gloomball, Onkel Tom Angelripper - Stadion Drift, Bad Dürkheim
Samstag, 02.07.2016 - Death Shall Rise Metal Open Air II mit u. a. Ashpyx, Entombed, Grave, Fleshcrawl - Exhaus (Sommerbühne), Trier

Weitere Konzertdaten gibt es hier: hier:
http://www.rocktimes.de/termine/termine_suchen.html
Quelle: http://www.rocktimes.de18518

Southside Festival 2016 nach Unterbrechung abgesagt25.06.2016
Wieder hat es ein Festival erwischt: Dieses Mal war es das Soutside, das aufgrund des Wetters unterbrochen und abgesagt wurde. Schade, aber Sicherheit geht vor.
Hier die offizielle Meldung:

>>Das Southside Festival, das am Freitag, den 24. Juni begann, kann leider nicht fortgeführt werden. Heftige Gewitter führten bereits am frühen Freitagabend zunächst zur Unterbrechung. Um 20:15 Uhr wurden die Besucher aufgefordert ihre PKWs aufzusuchen, um sich vor dem herbeikommenden Unwetter zu schützen. Das Gewitter steigerte sich in ein Unwetter mit Windstärken von ca. 100km pro Stunde und sinnflutartigem Starkregen.

Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald dazu: „Das war nach meinem Kenntnisstand das bisher schwerste Unwetter in der Gemeinde Neuhausen ob Eck.“

Da der Regen mehrere Stunden anhielt und bis 3:00 Uhr Nachts weitere Gewitter auftraten, wurden die Besucher aufgefordert in ihren PKWs zu bleiben. Insgesamt wurden ca. 3.000 Besucher, die keinen Schutz in PKWs gefunden haben, mit 30 bereits bereitgestellten Bussen vom Veranstaltungsgelände in Notunterkünfte im Raum Tuttlingen untergebracht.

In der Nacht wurden die wartenden Besucher dann vom Veranstalter, den Sanitätsdiensten und der Feuerwehr versorgt. Nach einer Bestandsaufnahme des Veranstaltungsgeländes und dessen Infrastruktur hat sich ergeben, dass die Sicherheit und Ordnung für eine Fortsetzung des Festivals nicht mehr gewährleistet werden kann.

Es sind darüber hinaus für Samstag, den 25. Juni weitere schwere Unwetter vorhergesagt. Deswegen bitten Festivalveranstalter FKP Scorpio und die zuständigen Behörden die Besucher am Samstag die Heimreise anzutreten.

Während des Unwetters wurden 25 Besucher leichtverletzt und ins Klinikum Tuttlingen gebracht. Fünf dieser Besucher werden weiter stationär beobachtet. Auf dem Festivalgelände wurden nach jetzigem Stand 57 Leichtverletzte behandelt, bei denen eine Weiterbehandlung nicht notwendig war.

Uns blutet das Herz, aber Eure Sicherheit steht an erster Stelle. Kommt gut nach Hause, fahrt vorsichtig.<<
Quelle: http://www.southside.de18517

Paul McCartney goes electric23.06.2016
Paul McCartney ist eine lebende Legende und zweifellos eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Musikgeschichte. Als Frontmann der Beatles und kongenialer Partner von John Lennon und später mit den Wings wies er mit unzähligen Hits den Weg in den 60er und 70er Jahren.

Ursprünglich eine B-Seite, wurde das brillante "Nineteen Hundred and Eighty Five" zum ersten Mal 1973 veröffentlicht. Es dauerte jedoch bis 2009 als Timo Maas diesen Track wieder entdeckte. Erstaunt darüber, wie aktuell der Song noch immer klang, tat sich Maas mit James Teej zusammen, um diesen klassischen Sound zu vergegenwärtigen und ihm einen noch moderneren Charakter zu verleihen. Die Schwergewichte der Musikindustrie Timo Maas & James Teej bauen den Track weiter aus, versehen ihn mit elektronischer Energie und erzeugen damit eine perfekte Synergie aus Vergangenheit und Gegenwart. Seht hier das Video zur modernen Version von "Nineteen Hundred and Eighty Five":
http://www.youtube.com/watch?v=XoUiJR2vBrA

Timo Maas‘ Karriere hatte einen großen Einfluss auf die elektronische Musikszene, seit 30 Jahren reist er durch die Welt und legte dabei eine vorzeigbare Karriere hin. Er arbeitete für Madonna, Depeche Mode, Fatboy Slim, Placebo und erhielt eine Grammy-Nominierung für seinen Tori Amos Remix. Bekannt ist er zudem auch für sein Label/Band My Favourite Robot. Der Kanadier James Teej kann ebenfalls auf 20 Jahre DJ- und Produzenten-Dasein zurückblicken. In Timos Landhaus in Deutschland bastelten die beiden an einer Vision und kreierten gemeinsam diesen besonderen Remix des Paul McCartney Klassikers und setzten damit neue Maßstäbe für zeitgenössische, elektronische Musik.

Die Single "Nineteen Hundred and Eighty Five" von Paul McCartney & Wings vs Timo Maas & James Teej ist bereits seit Anfang Juni erhältlich.
Quelle: http://www.mcs-berlin.com18516

Ausgehtipps22.06.2016
Die Sommerpause hat in den meisten Clubs begonnen und die Festivals stehen an. Hier sind unsere Tipps dazu:

Donnerstag, 23.06.2016 - Trivium - Capitol, Hannover

Samstag, 25.06.2016 - Railroad - Let The Good Time Roll-Festival, Manslagt Krummhörn

Sonntag, 26.06.2016 - Stacie Collins - Harley Days, Hamburg

Dienstag, 28.06.2016 - Kvelertak - Musikzentrum, Hannover

Wer sonst noch unterwegs ist, seht Ihr hier:
http://www.rocktimes.de/termine/termine_suchen.html
Quelle: http://www.rocktimes.de18515

Kenneth Brian-Konzert fällt aus16.06.2016
Das für den 24. Juni 2016 vorgesehene Konzert der Kenneth Brian Band in der Bluesgarage, Isernhagen fällt leider aus

Wie auf der Homepage der Garage zu lesen ist, wurde der Gig von der Band aus Nashville abgesagt.

Schade, die RockTimes-Redaktion hätte sehr gern über das Konzert berichtet.

Kenneth Brian Band bei RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/k/kenneth_brian_band/kenneth_brian_band.html
Quelle: http://www.rocktimes.de18514

Ausgehtipps15.06.2016
So langsam kommt auch die Festival-Saison in die Gänge. Was sich in den Clubs und Arenen so tut, gibt es in unseren Hinweisen für die nächsten Tage:

Donnerstag, 16.06.2016 - Vanessa Novak - Die Fabrik, Frankfurt

Freitag, 17.06.2016 - Willie J. Laws Band - Bluesgarage, Isernhagen
Freitag, 17.06.2016 - 17 Hippies - Burg Wilhelmstein, Würselen
Freitag, 17.06.2016 - Betrayal u. a. – Colos-Saal, Aschaffenburg

Freitag, 17.06. bis Samstag, 18.06.2016 - Der Detze Rockt mit u. a. Diamond Head, Metal Inquisitor – Sportplatz Am Detzenberg, Daun
Freitag, 17.06. bis Samstag, 18.06.2016 - The End Of Music – mit u. a. Ahab, B-Son, Mantar – Karlstorbahnhof, Heidelberg
Freitag, 17.06. bis Samstag, 18.06.2016 - Open Air Hamm mit Wucan, DeWolff u. a. +++verlegt an den Badesee Eich+++

Samstag, 18.06.2016 - Doom And Gloom mit u. a. Witchfucker, Hexer, - Jazzkeller, Hofheim im Taunus

Sonntag, 19.06.2016 - Kelvin Jones - Traumzeit, Duisburg

Dienstag, 21.06.2016 - Zed Mitchell - Irish Pub Moist Corner, Suhl

Weitere Termine findet Ihr hier:
http://www.rocktimes.de/termine/termine_suchen.html
Quelle: http://www.rocktimes.de18512

Henry McCullough ist tot14.06.2016
Henry McCullough, der frühere Wings-Gitarrist, ist am Dienstag im Alter von 72 Jahren gestorben. Sein Agent Nigel Martyn sagte, McCullough habe sich nie ganz von einem Herzinfarkt vor vier Jahren erholt.

Vor seinem Eintritt bei den Wings spielte McCullough mit Joe Cocker in Woodstock, arbeitete mit Marianne Faithfull und Donovan. Seine Stimme verewigte er auf dem Song "Money" auf dem Album "Dark Side of the Moon" von Pink Floyd. Sein Beitrag bei den gesprochenen Fragen und Antworten am Ende des Lieds: "I don't know, I was really drunk at the time".

1975 veröffentlichte er bei George Harrisons Plattenfirma Dark Horse ein Soloalbum, "Mind Your Own Business". Musikalisch aktiv war er bis zu seinem Herzinfarkt im November 2012.

R.I.P. Henry
Quelle: http://www.rp-online.de18510

Winter Days of Metal13.06.2016
Festivals finden ja schon länger nicht nur auf Open Air Arealen statt, sondern auch beispielsweise zu Wasser. Der neueste Trend scheint nun sein: In den Bergen, kombiniert mit Ski-Atmosphäre. Nach dem Full Metal Mountain gibt es nun ein weiteres, hier die Ankündigung

>>Die ersten Bands für Winter Days of Metal werden bereits gebucht, also schnallt euch an! Schon jetzt kann wir bekannt gegeben werden, dass Draconian, Shining und The Devil WDoM 2017 abreißen werden! Und das ist erst der Anfang, viele weitere Hammer-Bands werden in Kürze announced.

Folgende All-Inclusive-Pakete werden erhältlich sein:

Das erste Package, das 'WDoM Ski Fun Package', beinhaltet:
- 6 Nächte Unterkunft in privaten Unterkünften, Apartments, Hostels oder Hotels vom 19.03.-25.03.2017
- 5 Tage Festival-Ticket
- Gratis Shuttle-Service vom Festivalgelände zur Ski-Piste Vogel und zurück
- 5 Tage Ski-Ticket im Ski Resort Vogel, Bohinj (gültig vom 20.03. bis einschließlich 24.03.2017)

Das zweite Package, das 'WDoM Wellness Package', beinhaltet:
- 6 Nächte Unterkunft in privaten Unterkünften, Apartments, Hostels oder Hotels vom 19.03.-25.03.2017
- 5 Tage Festival-Ticket
- Gratis Shuttle-Service vom Festivalgelände zur Ski-Piste Vogel und zurück
- 5 Tage freier Eintritt zum Bohinj Aquapark mit Swimming-Pool, Sauna etc. (gültig vom 20.03. bis einschließlich 24.03.2017)

Preise pro Person:
- Private Unterkunft und Apartment: 344€
- Hostel: 351€
- Hotel: 445€
- Hotel inklusive Frühstück: 610€

Der Vorverkauf startet am 20. Juli 2016. Schaut bitte regelmäßig auf www.winterdaysofmetal.com vorbei, um über neue Bands und Verkaufsstarts informiert zu sein.<<
Quelle: http://www.cmm-marketing.com18509

The Last Ditches - Punk trifft auf Prog Metal09.06.2016
Können zwei so extrem entgegengesetzte Stilrichtungen wie Punk Rock und Progressive Metal überhaupt irgendwie zusammenpassen? Die Antwort soll auf den Namen The Last Ditches hören, bei denen eine Prog-Rhythmusabteilung auf waschechte New York City-Punks mit Gitarren und Gesang trifft. Es war der Studiobesitzer Randy Pratt, der den ehemaligen The Heartbreakers-Gitarristen Walter Lure, Binky Philips (The Planets) an der zweiten Axt, den Ex-Rainbow und Black Sabbath-Drummer Bobby Rondinelli zusammenbrachte, während er den Bass höchst selbst übernahm.

Bobby Rondinelli braucht man wohl niemandem mehr vorzustellen, der sich auch nur ansatzweise mit der Hard Rock-Musik der siebziger, achtziger und neunziger Jahre beschäftigt hat. Walter Lure war der zweite Gitarrist in der legendären Band The Heartbreakers um Johnny Thunders. Der charismatische Thunders bekam in der doch relativ kurzen Zeit des Bestehens zwar am meisten Spotlight ab, aber Lure war ebenfalls unglaublich wichtig für diese Band.

Sämtliche 13 Tracks des Albums "Spilt Milk" wurden im Aufnahmestudio zum ersten gemeinsam gespielt und die einzige Schwierigkeit des Manns an den Knöpfchen war, die jeweils perfekte Version einzufangen. Ein wahnsinnig spontanes Album also, das innerhalb sehr kurzer Zeit aufs Band gebracht wurde. Acht der 13 Songs wurde ganz frisch von dem Trio Lure/Philips/Rondinelli komponiert, für die restlichen fünf Songs griffen die Musiker auf eigenes, bereits älteres Material zurück.

Wir freuen uns bereits, euch "Spilt Milk" von The Last Ditches in Kürze hier bei uns vorstellen zu können.


Quelle: http://glassonyonpr.com/18508

RAZ geben das Beste09.06.2016
Nach dem im Winter erschienen neuen Album "Madison Park" der RAZ Band, legt das englische Label Gonzo Multimedia nun in Form von "The Best Of RAZ" nach. Die karriereumspannende Scheibe soll den Hörer durch über drei Jahrzehnte der Musik von RAZ führen, beginnend mit einigen Tracks des Debüts "Criminals Off The Streets" aus dem Jahr 1984.

Die insgesamt 19 Titel wurden (neben dem Debüt) aus den Alben "The Best Of L.A. 1987", "The RAZ Album", "1988", "Listen", "Tough Love" sowie "It's All About Me" zusammengestellt. Obendrauf gibt's dann auch noch zwei Tracks, die 1984 live in Los Angeles aufgenommen wurden. Teilweise als Produzenten (einmal Molland und einmal Vitale), aber auch als Gastmusiker wirkten unter anderen Joe Vitale (Ex-Joe Walsh, Ex-Crosby, Stills & Nash), Joey Molland (Ex-Badfinger, Ex-Natural Gas), Stu Cook (Ex-Creedence Clearwater Revival), Carla Olson und Marc Droubay (Survivor) mit.

Vorab schon mal die Tracklist:

01:The Boy
02:Say Ya Love Me
03:Time Marches On
04:Back In The Shadows
05:Merlyn
06:Down At The Gulf
07:Simon Said
08:The Tattoo Song
09:Tough Love
10:Buck-it
11:Naked On The Floor
12:Sitting On My Bed
13:I Said To My Self: Self
14:Cars And Girls
15:$ 1.50 For Your Love
16:What Love Can Do
17:Searching Forever
18:The Times Together
19:The Boy


The RAZ Band in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/r/raz_band/raz_band.html

Quelle: http://glassonyonpr.com/18507

Candye Kane verstorben09.06.2016
Im Alter von 55 Jahren verstarb am 6. Mai die amerikanische Sängerin Candye Kane an einer Krebserkrankung.

Ab 1987 veröffentlichte sie 12 Studioalben und war unter anderem beim deutschen Label Ruf Records unter Vertrag. In unseren Breitengraden wurde sie vor allem durch ihre Teilnahme an der Blues Caravan Tour 2008 bekannt, als sie gemeinsam mit Deborah Coleman und Dani Wilde unterwegs war.

Candye Kane wurde mehrfach für die Auszeichnung Blues Music Award nominiert. In ihrer Heimatstadt San Diego erhielt sie mehrere einschlägige Auszeichnungen.

R.I.P. Candye

Candye Kane bei RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/k/candye_kane/candye_kane.html
Quelle: http://www.rocktimes.de18506

Ausgehtipps08.06.2016
Nach den Unwettern, die manche Veranstaltungen beeinflusst haben (siehe Rock am Ring) scheint nun der Sommer da zu sein. Hier sind unsere Tipps:

Donnerstag, 09.06.2016 - Haken - Colos-Saal, Aschaffenburg

Freitag, 10.06.2016 - Counterfeit - Musikzentrum, Hannover
Freitag, 10.06.2016 - Stacie Collins - Red River Saloon, Heilbronn
Freitag, 10.06.2016 - Markus Rill & The Troublemakers - Bürgergarten, Braunschweig
Freitag, 10.06.2016 - Ray Wilson - Kerzenhof, Schafstedt
Freitag, 10.06.2016 - Haken - Maschinenhaus, Berlin

Freitag, 10.06. bis Samstag, 11.06.2016 - RockFels Festival mit u. a. Avantasia, D-A-D, Doro, Rage - Loreley

Samstag, 11.06.2016 - Ten Years After - Twistringen Open Air

Weitere Daten könnt Ihr hier nachlesen:
http://www.rocktimes.de/termine/termine_suchen.html
Quelle: http://www.rocktimes.de18504

Steve Vais "Passion And Warfare" auf Doppel-CD07.06.2016
Zum 25. Jubiläum des Albums "Passion And Warfare" erscheint eine besondere Edition des Albums, die zum ersten Mal auch Songs und Aufnahmen unter dem Titel "Modern Primitive" umfasst. Diese Songs basieren auf Songskizzen und unfertigen Arbeiten von Steve Vai, die er nach der Veröffentlichung seines Debütalbums "Flex-Able" im Januar 1984 geschrieben und aufgenommen hatte.

Für "Modern Primitive" wurden diese Aufnahmen nun von dem virtuosen Gitarristen fertiggestellt und sind auf der ersten CD zu finden. Die zweite CD umfasst das remasterte Album "Passion And Warfare" mit vier unveröffentlichten Songs als Bonus. >>Die Musik auf "Flex-Able" unterscheidet sich so sehr von der auf "Passion and Warfare", dass man sich fragen könnte, ob es derselbe Typ ist, der die beiden Platten gemacht hat<<, schreibt Steve in den Liner Notes der neuen Edition. "Modern Primitive" ist das fehlende Glied zwischen den Alben. Es ist eine Art Cro-Magnon Vai.<<

Neben der Doppel-CD-Version werden die beiden Alben auch auf den digitalen Plattformen separat erhältlich sein. Die Edition kommt im 4-teiligen Softpack mit 20-seitigem Booklet und einem 'Passion and Warfare'-Faltposter. Zusätzlich feiert der Komponist/Produzent und E-Gitarren-Virtuose Steve Vai das 25. Jubiläum seines musikalischen Meilensteins "Passion And Warfare" mit einer Welttournee, die am 28. Mai startet und zum ersten Mal sein bahnbrechendes Instrumental Rock-Meisterwerk in seiner Gesamtheit präsentiert.


Steve Vai in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/uv/steve_vai/steve_vai.html
Quelle: http://www.promo-team.de/18503

RATM-Debüt jetzt auf Audio Fidelity Records07.06.2016
Dem legendären Debütalbum von Rage Against The Machine wird nun ebenfalls die Ehre zuteil, auf einer Hybrid SACD bei Audio Fidelity Records zu erscheinen. Die Scheibe war eine Mischung aus Punk, Metal, Hardcore und politischem Rap. Jeder einzelne Track versprühte pure Energie gepaart mit politisch ausgefeilten Texten und die Platte räumte auch in den Charts über alle Maßen ab.

Man kann ohne weiteres behaupten, dass diese Scheibe die Musik-Landschaft der Neunziger veränderte, als sie im Jahr 1992 erschien. Die 'Schuldigen': Zack de la Rochas manchmal aggressiver, manchmal manischer Gesang, die wahnsinnig hart rockende Rhytmusfraktion bestehend aus Brad Wilk am Schlagzeug und Timmy C am Bass und obendrein die funkensprühenden Gitarrenriffs sowie Noise-Attacken eines Tom Morello.

Als Gäste waren damals der Tool-Sänger Maynard James Keenan (bei "Know Your Enemy") sowie der Jane's Addiction-Schlagzeuger Stephen Perkins (Mülltonnen-Percussion) mit dabei. Dieses Debüt gilt nach wie vor als das wichtigste und beste Werk der Band bis zum heutigen Tag. Anbei nochmal die Tracklist:

01:Bombtrack
02:Killing In The Name
03:Take The Power Back
04:Settle For Nothing
05:Bullet In The Head
06:Know Your Enemy
07:Wake Up
08:Fistful Of Steel
09:Township Rebellion
10:Freedom
Quelle: http://glassonyonpr.com/18502


Seiten
[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22]