> News
Tourtermine Gästebuch Forum Suchen Impressum
Besucht uns auf Facebook




Schlagzeilen und Gerüchte

Neil Citron - Debütalbum als Re-Release24.04.2015
Declassified Records und SBI Music Inc. präsentieren mit Stolz die Wiederveröffentlichung von "In Search Of Higher Ground", dem Debütalbum des Grammy-prämierten Gitarristen, Sound-Ingenieurs und Produzenten Neil Citron. Original aufgenommen wurden die insgesamt 13 Tracks im Jahr 1994 und kommen nun im remasterten Gewand daher. Als Unterstützung hatte Citron damals den Keyboarder Erik Norlander, den Schlagzeuger Walter Garces, den Bassisten Tony Franklin und bei einem Song die Rocksängerin Lana Lane mit dabei.

Bei "In Search Of Higher Ground" soll es sich um ein Instrumental-Album handeln, bei dem sich gitarristische Virtuosität und sehr eingängige Melodien die Waage halten sollen.

Neben Beiträge für Acts wie u. a. Quiet Riot oder Lana Lane ist Neil Citron wohl am ehesten für sein Dasein als Produzent und Scheiben von John 5, Slash, Joe Satriani und John Waite bekannt. Seinen ersten Grammy konnte er im Jahr 2002 für das Album "No Substitutions: Live In Osaka" und der Zusammenarbeit mit Steve Lukather sowie Larry Carlton einfahren. Und so ganz nebenbei war er bereits bei vielen Prouktionen mit Steve Vai mit an Bord. Vielbeschäftigt ist der Mann dazu mit Musik für Film und Fernsehen.

Die brandneu überarbeitete Version von "In Search Of Higher Ground" ist ab sofort über alle bekannten Kanäle erhältlich.
Quelle: http://glassonyonpr.com/17875

Foo Fighters bestätigen weitere Deutschlandkonzerte24.04.2015
Im Juni spielen die Foo Fighters bekanntlich in Hamburg, und natürlich ist die Show schon lange ausverkauft. Jetzt haben Dave Grohl, Taylor Hawkins, Nate Mendel, Chris Shiflett und Pat Smear bestätigt, dass sie im November für zwei weitere Auftritte nach Deutschland - genauer gesagt nach Köln und Berlin - kommen werden. Nach der langen Arbeit an dem "Sonic Highways"-Projekt ist das Quintett wieder so richtig heiß auf Konzerte.

"Sonic Highways" ist das achte Studioalbum der Band und wurde in Zusammenarbeit mit Butch Vig produziert. Die Scheibe wird einen gewissen Teil des Live-Programms einnehmen, aber natürlich werden zum 20. Jubiläum der Foo Fighters auch alle alten Hits abgefeiert. Hier nun also die deutschen Termine 2015:

03.06.2015 Hamburg - O2 World (ausverkauft)
06.11.2015 Köln - Lanxess Arena
08.11.2015 Berlin - Mercedes-Benz Arena

Tickets für die beiden November-Termine gibt es seit heute zwischen 55,00 und 65,00 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS-VVK-Stellen sowie bei fkpscorpio.com und eventim.de.


Kämpfer in Rocktimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/f/foo_fighters/foo_fighters.html
Quelle: http://www.fkpscorpio.com/17874

Leonard Cohen mit weiterem Live-Material24.04.2015
Leonard Cohen wird am 08. Mai sein neues Album "Can't Forget: A Souvenir Of The Grand Tour" veröffentlichen. Die Songs, darunter unveröffentlichte und selten gehörte Titel aus dem Repertoire des Künstlers, wurden auf Cohens 'Old Ideas World Tour' (August 2012 bis Dezember 2013) aufgenommen. Der mittlerweile 80-Jährige soll dabei auch in diesem hohen Lebensalter eine erstaunliche Produktivität beweisen. Die neue Scheibe folgt dem Album "Live In Dublin" und dem Platinerfolg "Popular Problems" vom September 2014, das bei den diesjährigen Juno Awards als 'Album des Jahres' ausgezeichnet wurde.

Die neue CD soll den Hörer die Intimität und Spontaneität eines Cohen-Konzerts nachvollziehen lassen und bietet sogar interessante Soundcheck-Aufnahmen des Entertainers. 2008, im Alter von 74 Jahren, trat Leonard Cohen nach langer Bühnenabstinenz erstmals wieder live auf. Die Reaktionen von Publikum und Kritikern waren enthusiastisch. 470 Shows in 31 Ländern hat der Kanadier seit dem Comeback bestritten und dabei vier Millionen Zuschauer angelockt.


Leonard Cohen in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/c/leonard_cohen/leonard_cohen.html
Quelle: http://www.promo-team.de/17873

Cornerstone tauschen die Frontfrau und den Schlagzeuger aus23.04.2015
Wechselstimmung im österreichischen Frühling: Die Melodic Rocker Cornerstone haben sich nach sechs Jahren gemeinsamen Musizierens von Frontfrau Patricia Hillinger getrennt. Ab sofort ist Sängerin und Gitarristin Alina Peter Teil der Band. >>Patricia hat sich in den letzten Jahren mit ihrem ganzen Herzblut für die Band engagiert, und ich traue mich auch zu behaupten, dass wir ohne ihren Einsatz nicht da stehen würden, wo wir jetzt stehen<<, sagt Bassist Michael Wachelhofer. >>Letztendlich hat sie dann aber Entscheidungen getroffen, mit denen sie sich charakterlich-moralisch selbst disqualifiziert hat. Alles Weitere ist eine Angelegenheit der Band und wir möchten jeden ausdrücklich bitten, das zu respektieren“.

Mit Alina Peter habe man eine neue Frontfrau gefunden, die musikalisch und menschlich passt und außerdem ihren Fokus voll auf Cornerstone lege. Zwei 'kleine Testkonzerte' hätten ihr Übriges zur Entscheidung beigetragen.

Und noch ein Neuer: Ab sofort sitzt Christoph Karras auf dem Drumhocker. Jetzt ist man also gerüstet für die anstehenden Live-Termine. Und da ist einiges geplant. Nach mehreren Gigs in der Heimat Österreich brechen Cornerstone Anfang Juli nach Großbritannien auf, wo sie sich in der Vergangenheit bereits einen gewissen Status erspielt haben. Vom 2. Juli bis 11. Juli sind insgesamt neun Gigs auf der Insel angesetzt. Im September gibt es auch zwei Gelegenheiten, die Band in Deutschland zu sehen: am 4.9. in Ohlsbach und am 5.9. in Schriesheim. Die Tourdaten findet ihr natürlich auch bei unseren Tourterminen.

Cornerstone in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/c/cornerstone/cornerstone.html
Quelle: http://www.cornerstone.co.at17872

Cream mit 3-DVD-Set gewürdigt22.04.2015
Ein Ereignis, bei dem wahrscheinlich jeder Rock-Fan gerne dabei gewesen wäre, war das Abschieds-Konzert der legendären Band Cream am 23. November 1968 in der Londoner Royal Albert Hall. Sowohl gefilmt als auch für Audio-Veröffentlichungen aufgenommen flimmerte der Streifen erstmalig im englischen Fernsehen im Januar 1969 über die Mattscheiben. In den USA gab es 1977 die erste Veröffentlichung im Video-Format. Neben der Reunion-Tour 2005 handelt es sich dabei um die einzige offizielle Konzert-Veröffentlichung der Band. Als Vorgruppe waren damals die Progger von Yes und das irische Trio Taste um Rory Gallagher am Start.

Zum ersten Mal (mit massenhaft Bonus Material) erscheinen diese Aufnahmen in ihrer ursprünglichen Form. Weitere Bonus-Sahnestückchen bestehen aus einem 55-minütigen Film über Jack Bruce (mit vielen Songs des Albums "Songs For A Tailor"), der 1970 gedreht wurde und einem Film über Ginger Baker, der im November 1971 ein Aufnahmestudio in Lagos einrichten wollte. Unglücklicherweise entschied er sich dazu, auf dem Weg dorthin die nigerianische Wüste mit einem Range Rover bezwingen zu wollen. All dies befindet sich auf einer weiteren Dokumentation und erschienen ist das 3-DVD-Set bereits am 20. April bei dem Label Gonzo Multimedia.


Cream in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/c/cream/cream.html

Jack Bruce in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/b/jack_bruce/jack_bruce.html

Ginger Baker in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/b/ginger_baker/ginger_baker.html

Quelle: http://glassonyonpr.com/17871

ELBJAZZ 2015: Weitere Infos22.04.2015
Jazz in all seiner Vielfalt an ungewöhnlichen Orten entdecken, den Hafen spüren und maritimes Flair genießen, Kultur in vielen Facetten erleben und die Nacht zum Tag machen? Wer darauf Lust hat, sollte dringend seine Tickets für das DLBJAZZ 2015 buchen. Über 50 Konzerte an zwei Tagen, viele außergewöhnliche Schauplätze vom Schiffsbauch bis zum Werftgelände, ein vielseitiges Rahmenprogramm sowie jede Menge Hafenflair wird versprochen.

Das Programm reicht in diesem Jahr von grandiosen Jazz-Sängerinnen wie Dee Dee Bridgewater und Cécile McLorin Salvant über bemerkenswerte Pianisten wie Monty Alexander und Michael Wollny und großartigen Bigbands wie Frankreichs Vorzeige-Großensemble Orchestre National de Jazz, den Finnen von UMO und der NDR Bigband bis hin zu den Blasmusik-Tanzpop-Wahnsinnsknaben LaBrassBanda, Kings Of Convenience-Gründer Erlend Øye und dem charismatischsten italienischen Soul-Jazz-Barden Mario Biondi.

Die lokale Szene trifft im Rahmen der Reihe Multiphonics auf internationale Avantgarde mit Künstlern wie Joe Morris und Mette Rasmussen - am Freitag auf der MS Bleichen und am Samstag auf der MS Stubnitz. Alles Weitere und auch näheres zu allen Künstlern auf www.elbjazz.de.





Quelle: http://www.elbjazz.de17870

Carlos Santana - Die Autobiografie22.04.2015
Woodstock 1969: Ein junger mexikanischer Musiker verzauberte das Publikum mit seinem einzigartigen Gitarrensound. Mit dem Auftritt auf dem legendären Festival gelang Carlos Santana gemeinsam mit seiner Band der Durchbruch. Seither hat er mehr als vierzig Millionen Alben verkauft und Live-Auftritte vor über zwanzig Millionen Menschen gespielt.

Mit "Der Klang der Welt. Mein Leben" erscheint am 08. Mai 2015 im riva Verlag die von vermutlich vielen Fans lang ersehnte Autobiografie der Rock-Legende mit reichlich privaten Fotos.

Santana soll darin absolut ehrlich und authentisch über seine Anfänge als junger Musiker in den Kneipen und Bordellen von Tijuana, seine Exzesse mit Fans, den jahrelangen Missbrauch von Drogen und seine Rolle als Ehemann und Vater schreiben. Weiterhin enthalten sein soll die Entwicklung seines typischen Gitarrensounds und die Rolle seiner musikalischen wie spirituellen Vorbilder. Das Buch wird als die Autobiografie eines der geheimnisvollsten und einflussreichsten Musiker der letzten Jahrezehnte angekündigt.

Im Sommer 2015 ist Santana auf Europa-Tour, während der er im Juli in Hamburg, Berlin und Oberhausen Station macht. In Österreich wird es ein Konzert in der Burgarena Clam geben und in der Schweiz wird er in Locarno und Montreux spielen.


Renten-Verweigerer in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/s/carlos_santana/carlos_santana.html
Quelle: http://www.muenchner-verlagsgruppe.de/17869

Not A Good Sign tun es mit Abstand22.04.2015
Bereits seit März ist das zweite Album "From A Distance" der italienischen Progger Not A Good Sign erhältlich. Bereits mit ihrem gleichnamigen Debüt hatte sich die Band Fans rund um den Erdball erspielt. Die neue Scheibe soll typischen Siebziger-Prog Rock mit kernigem straighten Rock verbinden. Erschienen ist das Teil der aus Mailand stammenden Gruppe erneut über Fading Records/AltrOck.

Weitere Neuigkeiten sind, dass Not A Good Sign mit Gian Marco Trevisan einen neuen Gitarristen präsentiert haben, der das Gründungsmitglied Francesco Zago ersetzt. Zago verließ die Band im Anschluss an die Albumaufnahmen. Das aktuelle Line-up für Konzerte sieht wie folgt aus:

Paolo 'Ske' Botta (keyboards)
Alessio Calandriello (vocals)
Alessandro Cassani (bass)
Martino Malacrida (drums)
Gian Marco Trevisan (guitars)

Wer sich erstmal genauer über die Band informieren will, kann dies über deren Homepage http://www.notagoodsign.org/ tun.


Quelle: http://glassonyonpr.com/17868

Ausgehtipps22.04.2015
Eine Woche vor dem 'Tanz in den Mai' sind etliche geile Acts wieder in unseren Clubs zu Gast. Hier sind unsere Hinweise dazu:

Donnerstag, 23.04.2015 - Mrs. Greenbird - Capitol, Hannover

Freitag, 24.04.2015 - David Grissom & Band - Bluesgarage, Isernhagen
Freitag, 24.04.2015 - Hot'n'Nasty - Ducsaal, Freudenburg
Freitag, 24.04.2015 - MAMA - Franks Bodega, GroÃ&#159;karlbach
Freitag, 24.04.2015 - Heldmaschine - Musikzentrum, Hannover
Freitag, 24.04.2015 - Blind Guardian, Orphaned Land - Stadthalle, Offenbach
Freitag, 24.04.2015 - Levellers - Franz K., Reutlingen

Freitag, 24.04. bis Samstag, 25.04.2015 - Metal Franconia Festival u. a. mit Sodom, Disbelief, Korpiklaani - Frankenhalle, Dettelbach

Samstag, 25.04.2015 - Danny Bryant - Bluesgarage, Isernhagen
Samstag, 25.04.2015 - IT'S M.E. - Alter Bahnhof, Anderten

Sonntag, 26.04.2015 - Kyle Gass Band - Musikzentrum, Hannover
Sonntag, 26.04.2015 - Levellers - Piano, Dortmund

Wesentlich mehr Konzertdaten gibt es auch unter:
http://www.rocktimes.de/termine/termine_suchen.html
Quelle: http://www.rocktimes.de17867

Joe Cockers Debüt von 1969 auf Hybrid SACD17.04.2015
In Gedenken zum Tod Joe Cockers bringt das Edel-Label Audio Fidelity nun auch das Debütalbum "With A Little Help From My Friends" mit so perfekt wie möglichem Sound neu auf den Markt. Original im Jahr 1969 erschienen enthält die Scheibe neben dem legendären Titelsong noch das von ihm auf Konzerten bis zum Schluss gesungene "Feelin' Alright" und weitere Perlen der Marke "Bye Bye Blackbird", "I Shall Be Released", "Don't Let Me Be Misunderstood" oder "Just Like A Woman".

Joe Cocker war nie ein quantitativ großer Songwriter, aber hier finden sich mit "Majorie", "Sandpaper Cadillac" und dem wirklich großartigen "Change In Louise" richtig starke Kostproben seiner Kompositionsfähigkeit. Im Studio wurde er von der damaligen Creme de la Creme an Musiker namens Jimmy Page, Henry McCullough, Albert Lee, Chris Stainton, Tommy Eyre, Stevie Winwood, B. J. Wilson und Matthew Fisher unterstützt.

Ein wahrer Klassiker, dessen Tracklist wir hier auch nicht verheimlichen wollen:

01:Feeling Alright
02:Bye Bye Blackbird
03:Change In Louise
04:Marjorine
05:Just Like A Woman
06:Do I Still Figure In Your Life?
07:Sandpaper Cadillac
08:Don’t Let Me Be Misunderstood
09:With A Little Help From My Friends
10:I Shall Be Released


Große englische Sänger in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/c/joe_cocker/joe_cocker.html
Quelle: http://glassonyonpr.com/17866

Jeff Beck mit brandneuem Live-Album17.04.2015
Als Jeff Beck im vergangenen Jahr mit ZZ Top auf eine großangelegte US-Tour ging, erfüllte er (so der Promoter) alle Erwartungen, die man an einen der besten Gitarristen der Welt stellen kann. Seine Performances sollen hypnotisierend und seine sprichwörtliche Gitarrengymnastik schlichtweg perfekt gewesen sein. Mit "Live +" können sich die Fans nun die Highlights dieser umjubelten Konzerte auf die eigene Anlagen holen und bekommen mit "Tribal" und "My Tiled White Floor" noch zwei brandneue Studioaufnahmen dazu - die ersten Aufnahmen seit seinem Album "Emotion & Commotion" (2010), das mit zwei Grammies ausgezeichnet wurde.

Das Album enthält über eine Stunde Live Performances, die in mehreren Venues während der genannten Tour mitgeschnitten wurden, und erscheint bei Atco/Rhino Records als CD und zum Download. Beck und seine Band - bestehend aus Sänger Jimmy Hall, Bassistin Rhonda Smith, Drummer Jonathan Joseph und Gitarrist Nicolas Meier - spielten sich quer durch Becks umfangreiches Repertoire, das satte fünf Jahrzehnte umfasst. Darunter Klassiker wie "Morning Dew" (aus dem Album "Truth", 1968), "Superstition" (aus "Beck, Bogert, Appice", 1973) bis hin zu "Big Block" von dem 1989er "Jeff Beck's Guitar Shop".

Die beiden neuen Studiotracks, für die sich der Meister die Sängerinnen Ruth Lorenzo und Veronica Bellino ins Studio holte, sollen durch aggressiven Rock überzeugen, mit dem sich Jeff Beck einmal mehr als Suchender zeigt. Zwei Appetithappen für das neue Studioalbum, das voraussichtlich noch in diesem Jahr erscheinen wird.

Das Album "Live +" wird am 15. Mai 2015 bei Warner Music veröffentlicht.


Britische Superlativen in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/b/jeff_beck/jeff_beck.html
Quelle: http://www.networking-media.de/17865

Roger Waters: Neuauflage von "Amused To Death"17.04.2015
Pink Floyd-Fans haben Grund zur Freude, denn nicht nur dass die Truppe vom David
Gilmour letztes Jahr ein (nicht ganz) neues Album herausbrachte, auch von Roger Waters gibt es eine Veröffentlichung. Okay, es handelt sich um eine Neuauflage des 1992-er Werkes "Amused To Death", dessen Inhalt jedoch heute aktueller denn je wirkt... Nachfolgend die offizielle Info:

>>Das Roger Waters-Album "Amused To Death" aus dem Jahr 1992 wird am 24.7.2015
von Columbia/Legacy Recordings in remasterter Fassung neu veröffentlicht. Mit
"Amused To Death" sprach Waters Themen an, die in den folgenden Jahren stetig an Brisanz gewonnen haben. Der Künstler schlug Alarm, weil die Menschen mehr und mehr zu Sklaven ihrer TV-Bildschirme geworden waren, ohne sich darüber bewusst zu sein. Heute ist das Thema der Medienabhängigkeit dringlicher denn je, und so gewinnt die Scheibe 23 Jahre nach ihrer ersten Veröffentlichung ungeahnte Aktualität.

Die 2015er Edition von "Amused To Death" wird u. a. als Blu-ray Audio im 5.1
Surround Mix und als neuer Stereomix erscheinen, remastered vom langjährigen
Roger Waters/Pink Floyd-Mitstreiter und Co-Produzenten James Guthrie. Das
Artwork auf Cover und Gatefold wurde 2015 von Sean Evans überarbeitet, der
auch bei der 'The Wall Live'-Tour (2010-2013) und dem zugehörigen Film als
Creative Director tätig war.

Dem Produzentenduo Roger Waters und Patrick Leonard gelang es, für das Album wahre Ausnahmekünstler anzuheuern. So drückt Gitarrenlegende Jeff Beck acht Songs seinen Stempel auf und auch die Gäste am Gesangsmikro sind Superstars: Don Henley ist auf "It's A Miracle", Rita Coolidge auf "Amused To Death" und Soulsängerin P.P. Arnold auf Part I und Part II von "Perfect Sense" zu hören.
Weitere musikalische Weggefährten auf dem Album waren Andy Fairweather Low, Drummer Graham Broad, Percussionist Luis Conte und Pat Leonard, der bei mehreren Songs am Keyboard saß.

Der kritische Roger in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/w/roger_waters/roger_waters.html
Quelle: http://www.promo-team.de/17864

Emerson, Lake & Palmer: "Trilogy" zum runden Geburtstag16.04.2015
Seit Jahren hagelt es bereits runde Geburtstage für echte Sternstunden bzw. -alben, denen aus diesem Anlass in remasterter Form und mit reichlich Bonus-Material neues Leben eingehaucht wird. Da bilden auch Emerson, Lake & Palmer keine Ausnahme, denn:

Sony Music/Legacy Recordings veröffentlichen am 24. April von der britischen Rock-Band Emerson, Lake & Palmer (ELP) das wegweisende dritte Album "Trilogy" in einem 2 CD/DVD Audio Deluxe-Format mit neuen Stereomixen, einer bisher unveröffentlichten Version von "From The Beginning" und zum ersten Mal in verschiedenen 5.1 Mixen.

1972 stürmte die LP "Trilogy" die internationalen Charts und erreichte Platz 2 in England sowie Platz 5 in den USA. Die kommende Deluxe-Ausgabe des Rock-Klassikers soll alle Vorzüge moderner technischer Möglichkeiten bieten. CD 1 präsentiert die neun Titel des Original-Albums, neue Stereo-Mixe der einzelnen Songs sind auf CD 2 zu finden, dazu eine bisher unveröffentlichte Version von "Fom The Beginning". Die dritte Disc ist eine DVD-Audio mit verschiedenen 5.1- und Stereo-Mixen, die vom King Crimson-Musiker Jakko Jakszyk abgemischt wurden.


Emerson, Lake & Palmer in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/e/emerson_lake_and_palmer/emerson_lake_and_palmer.html
Quelle: http://www.promo-team.de/17863

Nik Turner legt nach16.04.2015
Vor zwei Jahren veröffentlichte Nik Turner (Ex-Hawkwind) sein bisher am meisten beachtetes Soloalbum mit dem Namen "Space Gypsy". Neben anderen kam es darauf auch zur erneuten Zusammenarbeit mit seinem ehemaligen Hawk-Kollegen Simon House. Zur Zeit steckt Turner mitten in den Arbeiten für sein neuestes Werk, das ihn sich vollkommen von der rockigen Seite lösen lassen und vielmehr in die Stratosphären von Jazz, Blues, Fusion und mehr führen soll.

"Space Fusion Oddyssey" wird das neue Werk heißen, das als das musikalisch ambitionierteste seiner Karriere angekündigt wird. Hier soll er sein sowieso schon einzigartiges Spiel auf dem Saxophon und der Klarinette in Welten gehievt haben, die stimulierend, öffnend und verwirrend zugleich wirken. Für dieses Projekt konnte er wieder einmal jede Menge musikalische Freunde in Form des legendären Jazz-Drummers Billy Cobham, des Doors-Gitarristen Robby Krieger, Steve Hillage und Gilli Smyth von Gong, John Etheridge von Soft Machine, John Weinzierl von Amon Düül II und viele weitere gewinnen.

Erscheinen soll das Teil im Juli bei Purple Pyramid Records und einen ersten Vorgeschmack kann man über den folgenden Link ergattern: https://www.youtube.com/watch?v=JwWnFbgf2Ag

Ebenfalls bereits angekündigt wird die Biographie "The Spirit Of Hawkwind 1969 - 1976" über die ersten Jahre bis hin zum (ersten) Rauswurf Nik Turners bei dieser Kult-Band. Das Buch wird in festem Einband kommen und über 250 Seiten Lesematerial bieten. (Nicht nur) Für Hawkwind-Fans wahrlich ein echtes Fest. Eine Veröffentlichungstermin dafür steht jedoch noch nicht fest.


Nik Turner in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/t/nik_turner/nik_turner.html

Hawkwind in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/h/hawkwind/hawkwind.html
Quelle: http://glassonyonpr.com/17862

Jethro Tull: "Minstrel..."-Deluxe zum 40.16.04.2015
Ihr achtes Studio-Album war ihr sechster Gold-Erfolg: 1975 veröffentlichten Jethro Tull den Meilenstein "Minstrel In The Gallery", der mit seiner elaborierten Produktion an den 1972er Klassiker "Thick As A Brick" erinnert und mit einigen der rockigsten Songs in der langen Geschichte der Band aufwartet. Den 40. Geburtstag des Erscheinens feiert Parlaphone mit der "40th Anniversary La Grande Edition. Am 01. Mai erscheint das Album in einer Limited Edition als Doppel-CD + Doppel-DVD.

Zusätzlich erscheint ebenfalls im April ein neuer Stereo-Mix von "Minstrel In The Gallery", der als Single-CD, als Download und als limitierte 180g Vinyl-Pressung erhältlich sein wird.

Die Scheibe wurde das fünfte US Top10-Album von Jethro Tull in Folge und erreichte im UK Platz 7. Es war zudem das letzte Album, das im erfolgreichen Line-Up Ian Anderson, Martin Barre, John Evan, Barriemore Barlow und Jeffrey Hammond-Hammond entstand. Diese Geburtstags-Edition wurde um die Single-B-Seite "Summerday Sands", mehreren Studio Outtakes sowie Session-Material zu einigen Songs erweitert, die im Zuge einer BBC-Produktion entstanden.

CD 2 enthält eine Live-Aufnahme aus dem legendären Olympia in Paris vom 05. Juli 1975, die ein paar Monate vor der Veröffentlichung von "Minstrel In The Gallery" mitgeschnitten wurde. Hier ist neben vielen Klassikern auch eine frühe Live-Version des Titeltracks zu hören.


Romanfiguren in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/j/jethro_tull/jethro_tull.html
Quelle: http://www.networking-media.de/17861


Seiten
[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17]