> News
Tourtermine Gästebuch Forum Suchen Impressum
Besucht uns auf Facebook




Schlagzeilen und Gerüchte

The Ramones: Debütalbum mit massenhaft Bonus Material26.05.2016
Nichts und niemand klang wie sie: The Ramones (Johnny, Joey, Dee Dee und Tommy) rauschten im April 1976 mit ihrem Debüt-Album wie ein Orkan auf die Musikszene und ließen keinen Stein auf dem anderen. Es war nichts weniger als eine musikalische Revolution, die alles veränderte. Drummer Tommy Ramone, der seinerzeit selbst die Bandinfo verfasste, traf es auf den Punkt: >>The Ramones kommen alle aus Forest Hill und die Kids die dort aufwachsen, werden entweder Musiker, Degenerierte oder Zahnärzte. The Ramones sind von all dem ein bisschen. Ihr Sound ähnelt einem Schlagbohrer auf einem Backenzahn.<<

The Ramones - "Live At The Rainbow - December 31, 1977" (legendäre 26:18 Min.)
https://youtu.be/Sp3zaeOyL7Q

"Ramones: 40th Anniversary Deluxe Edition" erscheint am 29. Juli. Neben der Musik gibt es ausführliche Notizen zur Produktion des Originalalbums, ein Essay von Rockjournalist Mitchell Cohen über die frühen Tage der Band und zusätzliche Fotos von Roberta Bayley, deren zur Ikone gewordenes Bandfoto das Albumcover schmückte.

CD 1 enthält die neu gemasterte Stereoversion des Albums und den Monomix, CD 2 präsentiert Single-Mixe, Outtakes und Demos. Einige dieser Aufnahmen wurden nie veröffentlicht, darunter die Demos zu "I Wanna Be Your Boyfriend", "53rd And 3rd" sowie "Loudmouth". CD 3 präsentiert zwei komplette Live-Konzerte im The Roxy in West Hollywood vom 12. August 1976. Das erste Set dieses Abends wurde bereits veröffentlicht, doch das zweite Set erscheint nun zum ersten Mal! Das Gesamtpaket wird von einer Vinyl-LP mit dem neuen Mono-Mix von The Ramones abgerundet.


Punk Rock-Legenden in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/r/ramones/ramones.html
Quelle: http://networking-media.de/18489

Mani Neumeier mit Solo-Deal für die USA26.05.2016
Der legendäre deutsche Schlagzeuger und Guru Guru-Chef Mani Neumaier hat vor wenigen Tagen sein erstes Soloalbum überhaupt in den Vereinigten Staaten über das Label Purple Pyramid Records veröffentlicht. Bei "Talking Guru Drums" handelt es sich für deutsche bzw. europäische Fans nicht um brandneues Material (die Scheibe entspricht exakt dem letzten, im Jahr 2014 hier erschienenen "Talking Drums", aber eine Erwähnung ist uns diese Premier allemal wert.

Vorzustellen braucht man den guten Mani - der übrigens einer der Mitorganisatoren des jährlich stattfindenden Finkenbach Festivals ist - in diesem Rahmen sicher nicht mehr, aber erwähnt sei dennoch, dass er neben seiner Arbeit mit Guru Guru sowie seinen Soloplatten über die Jahrzehnte bereits mit unzähligen Musikern, darunter Dieter Möbius, Damo Suzuki, Harmonia, Hans-Karsten Raecke, Irène Schweizer, Peter Brötzmann, Sonny Sharrock, Uchihashi Kazuhisa, Jojo Hiroshige, Kawabata Makoto, Yoshida Tatsuya, and Luigi Archetti.

Mani Neumeier lebte unter anderem auch in Japan, wo er in der Vergangenheit und in regelmäßigen Abständen immer noch mit dortigen Größen wie den Bands Acid Mothers Temple oder Hijokaidan spielt.

Und für Sammler sei noch angemerkt: In den USA ist "Talking Guru Drums" sowohl auf CD als auch auf durchsichtigem (klarem) Vinyl erschienen.


Mani Neumeier in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/n/mani_neumeier/mani_neumeier.html

Guru Guru in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/g/guru_guru/guru_guru.html

Neumeier & Makoto in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/n/neumeier_makoto/neumeier_makoto.html
Quelle: http://glassonyonpr.com/18488

Iron Maiden-Tour startet diese Woche26.05.2016
Die globale Rock-Legende Iron Maiden wird ihre 'The Book Of Souls World Tour' diese Woche in Deutschland eröffnen. Die erste Show ist in Dortmund, wo sie am morgigen 27. Mai das Rock Im Revier Festival headlinen, gefolgt vom Rockavaria Festival in München am 29. Mai sowie einer Soloshow auf der Waldbühne in Berlin am 31. Mai. Die Band wird insgesamt 23 europäische Länder bereisen, bevor sie nach Deutschland zurückkehren, um beim Wacken Open Air am 4. August das Finale ihrer 2016er Tour zu feiern. “The Book Of Souls” ist das 16. Album und zugleich das erste Doppel-Album der Band. Es stieg auf Platz 1 der deutschen Album Charts ein und wurde letzten Monat mit dem renommierten Echo-Award für das 'Beste Rock/Alternative-Album' ausgezeichnet.

Die Ed Force One, geflogen von Bruce Dickinson persönlich, wird am heutigen Donnerstag, den 26. Mai um 18:10 Uhr am Düsseldorfer Flughafen landen und neben Band und Crew auch zwanzig Tonnen Equipment an Bord haben inklusive der kompletten Bühnenproduktion im Maya-Design. Mittlerweile hat Iron Maiden bereits mehr als die Hälfte ihrer Welt-Tournee absolviert und auf ihrer Reise einiges erlebt, unter anderem die ersten Shows der Band überhaupt in China und El Salvador. Zweitere wurde von der Regierung El Salvadors mit über 25.000 teilnehmenden Fans zum größten Event ernannt, das je in dem Land stattgefunden hat.

Wie Iron Maidens Manager Rod Smallwood kommentiert: >>Die Show ist einfach spektakulär und die Band ist in Topform, dem entsprechend läuft zurzeit alles bestens. Über eine halbe Million Fans haben die Shows bereits erlebt und die Reaktionen und Reviews sind überall phänomenal. Diese Rock-Show sollte man nicht verpassen. Da wir in der Ed Force One so viel Platz haben, können wir den Fans überall die gleiche Stadion- oder Arena-Show bieten, die wir in London oder L.A. aufziehen würden, natürlich auch mit Eddie in seinem neusten Gewand. Mit seiner Größe von 3 Metern hinterlässt er auf der Bühne einen nachhaltigen Eindruck, was auch jeder erleben kann, der zu einer Show kommt!<<


Iron Maiden in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/i/iron_maiden/iron_maiden.html
Quelle: http://www.cmm-marketing.com/18486

Manowar sagen Adios26.05.2016
Überraschende Ankündigung einer (zuweilen schwächelnden) Metal-Institution: Manowar haben angekündigt, auf 'Farewell'-Tournee zu gehen. In einem Statement im Anschluss an ihre 'Gods And Kings'-Tour ließ die Band verlauten: >>Nach so einer fantastischen Tour war es klar, dass es beim nächsten Mal noch größer werden muss als alles, was wir bisher gemacht haben – etwas, das jeden Traum eines Manowarriors erfüllen würde. Und dann wir das der ultimative Moment sein, danke und Auf Wiedersehen! zu sagen. Die finale Schlacht wird in Deutschland beginnen und uns durch die ganze Welt führen, damit wir uns von jedem von euch verabschieden können.<<

Nun wissen wir ja, dass Abschiedstouren Jahre dauern können – siehe die Scorpions. Oder, dass totgeglaubte plötzlich wieder zurückkehren- siehe Howard Carpendale. Mal sehen, ob bei Manowar die Abschlusstournee nur dazu dient, die Ticketpreise hoch (also noch höher) zu treiben, oder ob es ein ehrliches Goodbye wird.

Manowar in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/m/manowar/manowar.html
Quelle: http://www.blabbermouth.net18485

Dead Daisies kommen im Sommer25.05.2016
Im Sommer kehren The Dead Daisies zurück nach Europa! Die Band wird einige hochkarätige Festivals sowie Headliner-Shows in Großbritannien, Irland und Deutschland spielen. Am 5. August 2016 erscheint zudem über SPV GmbH das Album "Make Some Noise". The Dead Daisies haben erst kürzlich Doug Aldrich (Ex-Whitesnake, Ex-Dio) als ihren neuen Lead-Gitarristen vorgestellt. Er gesellt sich zu einem starken Line-up mit John Corabi (Ex-Mötley Crüe, Ex-The Scream), Marco Mendoza (Thin Lizzy, Ex-Whitesnake), Brian Tichy (Ozzy Osbourne, Foreigner) und David Lowy (Red Phoenix, Mink).

John Corabi kommentierte: >>Europa ist immer großartig! Wir lieben die Festivals und wir freuen uns sehr auf eine weitere Tour in Großbritannien und unsere eigenen Shows in Deutschland. Wir werden neue Songs dabei haben, dazu einen neuen Monster-Gitarristen... also los geht's!<< Und Doug Aldrich fügt hinzu: >>Ich kann es kaum erwarten, mit The Dead Daisies richtig zu starten und unser Album unter die Leute zu bringen. Das wird laut, das wird spaßig, das wird Rock'n'Roll. Versprochen!<<

Das Vorprogramm der Deutschlandkonzerte werden The New Roses bestreiten. Im März haben The Dead Daisies zudem ihr neues Studioalbum "Make Some Noise" mit Produzent Marti Frederiksen (Aerosmith, Def Leppard, Mötley Crüe, Buckcherry) in Nashville fertiggestellt welches am 05. August erscheinen wird. Anbei noch die Termine in Deutschland und der Schweiz:

14.07.16 - Balingen, Bang Your Head Festival
29.07.16 - Köln, Luxor (mit The New Roses)
31.07.16 - München, Free & Easy Festival (mit The New Roses)
01.08.16 - Berlin, BiNuu (mit The New Roses)
02.08.16 - Osnabrück, Bastard Club (mit The New Roses)
04.08.16 - Wacken, Wacken Open Air
08.08.16 - Zürich, Komplex (opening für Steel Panther)
Quelle: http://www.spv.de18484

Ausgehtipps25.05.2016
Der Wonnemonat neigt sich dem Ende zu. Die Bands und Musiker sind aber weiterhin in unseren Clubs unterwegs. Hier sind unsere Hinweise für die nächsten Tage:

Mittwoch, 25.05.2016 - Fischer-Z - Capitol, Hannover
Mittwoch, 25.05.2016 - Ryan McGarvey - Musiktheater Rex, Bensheim

Donnerstag, 26.05. bis Samstag, 28.05.2016 - 4. M.O.A. (M.I.S.E. Open Air) mit u. a. Steelpreacher, Purify, Dragonsfire - Am Kämpfberg, Büßfeld

Freitag, 27.05.2016 - Tyler Bryant & The Shakedown - Bluesgarage, Isernhagen
Freitag, 27.05.2016 - Pavlov's Dog - Musiktheater Rex, Bensheim

Freitag, 27.05. bis Sonntag, 29.05.2016 - Festival der Klesmer und Weltmusik - Klesmerplatz, Salzgitter-Bad

Samstag, 28.05.2016 - Mississippi Bigfoot Band - Bluesgarage, Isernhagen
Samstag, 28.05.2016 - Ben Ford-Davies - Frank's Bodega, Groß&#159;karlbach
Samstag, 28.05.2016 - Spite Fuel, Gosu u. a. - Rockfabrik, Bad Friedrichshall

Sonntag, 29.05.2016 - Antigone Rising - Bluesgarage, Isernhagen
Sonntag, 29.05.2016 - Todd Wolfe & Band - Riff Club, Hamburg-Volksdorf

Mehr Termine gibt es wie immer hier:
http://www.rocktimes.de/termine/termine_suchen.html
Quelle: http://www.rocktimes.de18483

Not Dark Yet - Bob Dylan zum 75. Geburtstag24.05.2016
Was soll man noch zu einem Mann schreiben, der seit 1962 massenhaft großartige Alben veröffentlicht hat, über den es bereits unzählige Biographien und andere Schriften gibt, der sich seit knapp dreißig Jahren auf seiner 'Never Ending Tour' befindet und dessen Privatleben auch heute noch so mysteriös ist bzw. im Dunklen liegt, wie bereits zu Beginn seiner Karriere?

Lassen wir das also lieber und erfreuen uns weiterhin seiner folkigen Frühphase, die aufreibende Zeit als er zur Rockmusik wechselte, an grandiosen Scheiben aus den Siebzigern und auch an dem fantastischen Spätwerk "Time Out Of Mind" oder einem seiner, auch immer noch in Deutschland gespielten, Konzerte.

Ganz sicher war die Arbeit Dylans nicht immer ganz leicht zu konsumieren oder zu verstehen, speziell wenn er sich in einer Phase der Neuorientierung befand. Die RockTimes-Redaktion erinnert sich da beispielsweise noch an ein Konzert aus den ganz späten achtziger Jahren in Stuttgart, das gar desaströse Formen annahm. Auf der anderen Seite aber auch an eines in der selben Stadt ca. 15 Jahre später, das auf ganzer Linie überzeugte.

Die komplette RockTimes-Redaktion wünscht Herzlichen Glückwünsch zum 75. Geburtstag, Bobby, auf dass du noch lange Jahre Alben veröffentlichst und auf den Bühnen stehen mögest!


Bob Dylan in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/d/bob_dylan/bob_dylan.html
Quelle: http://www.rocktimes.de18482

The Traveling Wilburys neu aufgelegt24.05.2016
Concord Bicycle Music vereinbarte kürzlich einen weltweiten Lizenzvertrag mit The Traveling Wilburys und veröffentlicht Anfang Juni den Katalog der Band in unterschiedlichen Formaten. Am 03. Juni wird die Musik der Traveling Wilburys erstmalig auf Streaming-Plattformen verfügbar sein. Parallel dazu gibt es eine Neuveröffentlichung des erfolgreichen The Traveling Wilburys Collection-Boxsets als nummerierte, limitierte 2CD/1DVD Edition, als Standard 2CD/1DVD Edition, als Deluxe 180g-Vinylbox und zum ersten Mal als hochauflösende Downloads.

Das CD/DVD-Package enthält die Alben (Vol. 1 und Vol. 3), Bonustracks und eine DVD mit Aufnahmen der Band vom ersten Ton bis zum finalen Mix. Bei der Erstveröffentlichung 2007 erreichte das The Traveling Wilburys-Set in Großbritannien und sechs weiteren Ländern direkt Platz 1 und in den USA Platz 9 der Charts. Mittlerweile wurde die Box mit Gold ausgezeichnet. Die Band war >>...eine der wenigen Supergroups in der Rockmusik, die die Bezeichnung 'super' und 'Group' auch tatsächlich verdienen<<, so das Rolling Stone Magazin in einem Artikel am 01. Dezember 1988. Zur Gruppe zählten einige der besten Singer-Songwriter der Musikszene, nämlich George Harrison, Jeff Lynne, Roy Orbison, Tom Petty und Bob Dylan. Gemeinsam waren sie die legendären The Traveling Wilburys.

Das Quintett entstand 1988, als Dylan, Harrison, Petty, Lynne und Orbison in Bob Dylans Studio in Malibu, Kalifornien, zusammenkamen, um eine B-Seite für George Harrisons Single "This Is Love" einzuspielen. Das Ergebnis "Handle With Care" erschien dann allerdings unter dem Namen The Traveling Wilburys und präsentierte die Künstler in enger Vertrautheit.

Die Erstveröffentlichung von "Traveling Wilburys Vol. 1" war extrem erfolgreich: Das Album erreichte Platz 3 der Billboard Top 200 Charts, wurde mit Doppelplatin ausgezeichnet und erhielt einen GRAMMY® für die Beste Rock Performance einer Band. Der Nachfolger, "Traveling Wilburys Vol. 3", erschien 1990 und war Lefty (Roy Orbison) Wilbury gewidmet, der vor der Fertigstellung der Aufnahmen Ende 1988 starb. "She's My Baby" und "Wilbury Twist" wurden zu echten Radiohits und das Album erreichte Platz 11 der US-Charts und Platinstatus.


The Traveling Wilburys in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/t/traveling_wilburys/traveling_wilburys.html
Quelle: http://www.promo-team.de/18481

Rockpalast-Offensive bei M.I.G. Music24.05.2016
Die Rockpalast-Fans können sich auf einen heißen Herbst einstellen. Zu der Zeit, in denen die Tage wieder dunkler und kühler werden, startet MIG Music eine Offensive bei den Veröffentlichungen zur beliebten Rockpalast-Serie.

Bereits am 26.08.2016 kommen die Konzerte von Peter Hammill (Hamburg, 1981) und der Reggae-Legende Black Uhuru mit Sly Dunbar und Robbie Shakespeare (9. Rockpalastnacht, Grugahalle Essen, 1981) in die Läden. Im September (Street Day: 30.09.2016) folgen dann Dabe Stewart & The Spiritual Cowboys (Köln, 1990) sowie Ian Matthews & Band (Hamburg, 1983).

Bei Ian Matthews (schreibt sich seit ein paar Jahren auch Iain Matthews) wird ein neues Kapitel innerhalb der Rockpalast-Editionen aufgeschlagen - zum ersten Mal gibt es als Bonus-CD alle im Konzert live gespielten Titel in der Original Studioversion. MIG kündigt bereits jetzt an, das weitere Rockpalast-Veröffentlichungen in Arbeit sind. Nach einem heißen Herbst kann also ein ebensolcher heißer Winter folgen. Wir bleiben dran!
Quelle: http://www.mig-music.de/18480

ZZ TOP Hell Raisers Tour 201624.05.2016
Bärte, Blues und Boogie sind ihre Markenzeichen, Texas ihre Heimat. ZZ TOP, die kleinste Bigband der Welt, präsentiert im kommenden Sommer ihre Show mit allen Hits und Bestsellern ihrer 14 vergoldeten Alben und den Songs ihres aktuellen Albums „Futura“ auf fünf Konzerten in Deutschland. Das amerikanische Erfolgstrio macht auf seiner Hell Raisers Tour Halt in München, Nürnberg, Dresden, Köln und Hamburg.

Zehn Gitarrensaiten und ein Schlagzeug. Ein Minimum reicht Billy Gibbons, Dusty Hill und Frank Beard aus, um der allgemeinen Rockgigantomanie wirkungsvoll Paroli zu bieten. ZZ TOP sind immer eine Klasse für sich, was die beiden Gitarristen Gibbons und Hill und ihr Drummer Beard vor einem begeisterten Publikum seit 1970 nachhaltig unter Beweis stellen. Die einzige Band im Rockzirkus von Weltruf, die selbst nach mehr als vier Jahrzehnten noch in Originalformation besteht, geht auch dieser Tage unvermindert mit einer Energie zu Werke, der sich – vor allem bei Live-Auftritten – niemand entziehen kann. ZZ Tops Musik ist stets sofort erkennbar, ungeheuer kraftvoll und durchdrungen von Soul.

Die Auftritte der Minimalisten des Rock'n'Roll gelten als musikalische Delikatessen, die mit Witz und Situationskomik angereichert sind. Hierbei stehen legendäre Hymnen wie „Cheap Sunglasses", „Sharp Dressed Man", „Legs" und „Helpless" ebenso auf dem Programm wie die Hits „Rough Boy", „I Thank You" oder „Pin Cushion". ZZ TOP haben sich mit ihrem simplizistischen, über alle Trends hinwegsetzenden Stil als Klassiker etabliert. Die drei Texaner faszinieren mit ihrem echten, unverkennbaren Sound: Rau, schmutzig und durchsetzt mit dem fettesten Blues, den eine Rockband je abgeliefert hat.

09.07.2016, Dresden, Filmnächte am Elbufer

Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen,
oder telefonisch unter der Semmel Concerts Ticket-Hotline 01806/ 57 00 99
(* 0,20 EUR/Anruf, Mobilfunkpreise max. 0,60 EUR/Anruf)
sowie im Internet unter http://www.semmel.de.
Quelle: http://www.semmel.de18479

The Kinks: "Everybody's In Show Biz" als große Neuauflage23.05.2016
RCA/Legacy Recordings, die Katalogabteilung von Sony Music Entertainment, veröffentlicht am 03. Juni 2016 eine neue, erweiterte Fassung des Kinks-Meisterwerks "Everybody´s In Show-Biz". Die Doppel-LP wurde erstmals im August 1972 veröffentlicht. Der Longplayer war unterteilt in ein Studioalbum (hier war zum ersten Mal der Kinks-Klassiker "Celluloid Heroes" zu hören) und eine Live-LP, die Ausschnitte aus Konzerten aus der Carnegie Hall vom März 1972 präsentierte. Die 2016er Legacy-Edition beinhaltet das komplette, von Raymond Douglas Davis produzierte Original-Album. Dazu kommen bisher unveröffentlichte Studiosession-Aufnahmen sowie Live-Titel, die ebenfalls noch nie auf Tonträger veröffentlicht wurden. Das Booklet enthält zudem ausführliche Liner Notes des
Musikjournalisten David Fricke.

"Everybody´s In Show-Biz" war ein Konzeptalbum, das sich mit den Hochs und Tiefs im Leben eines Musikers auf Tour beschäftigte. Die Kinks hatten dieses Auf und Ab kennengelernt. Die gefeierten Songs der Carnegie Hall-Shows, die auf dem Album zu hören waren, gehörten zu den ersten US-Gigs der Band nach der Aufhebung des Auftrittsverbots, das die American Federation of Musicians 1965 über sie verhängt hatte. Ursprünglich sollte das Album als Soundtrack zu "The Colossal Shirt" erscheinen, einem Kinks-Tourfilm, der allerdings nie realisiert wurde.

Auf ?Everybody´s In Show-Biz? ist das zweite große Kinks-Lineup um Frontmann Ray Davies, seinen Bruder Dave an der Gitarre, den Bassisten John Dalton, Keyboarder John Gosling und Drummer Mick Avory zu hören. Sie werden von der Bläsersektion Mike Cotton (Trompete), John Beecham (Posaune) und Alan Holmes (Saxophon/Klarinette) begleitet, die auch auf dem Album "Muswell Hillbillies" zu hören waren. Die Mitschnitte aus der Carnegie Hall sind eine Zusammenstellung verschiedener Kinks-Kompositionen und einer ungewöhnlichen Auswahl von Coverversionen. Dazu gehören "Mr. Wonderful" (aus dem gleichnamigen Musical, das für Sammy Davis Jr. geschrieben wurde), "Baby Face", ein Hit aus den 1920er Jahren, den Al Jolson berühmt gemacht hatte, und "The Banana Boat Song", Harry Belafontes Calypso-Klassiker.

Die neue Legacy-Edition von "Everybody´s In Show-Biz" enthält unveröffentlichte Live-Versionen von "Sunny Afternoon", "Get Back In Line", "Complicated Life" und "Long Tall Shorty", ein Song, den die Kinks nur selten bei ihren Auftritten spielten. Dazu kommen alternative Studioversionen von "Supersonic Rocket Ship" und "Unreal Reality". Der Outtake "History", der den Sound des nächsten Kinks-Konzeptalbums "Preservation Act 1" vorausahnen lässt, wird hier zum ersten Mal überhaupt veröffentlicht.


The Kinks in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/k/kinks/kinks.html
Quelle: http://www.promo-team.de/18478

UK Subs mit Rarem und Unveröffentlichtem23.05.2016
Das in Los Angeles ansässige Label Cleopatra Records hat die Scheibe "Friends And Relations" herausgebracht, auf der sich ausschließlich rares und unveröffentlichtes Material der legendären englischen Punk Rock-Band UK Subs sowie Nebenprojekten befindet. Die Subs gehörten neben Stiff Little Tears und The Ruts zur Speerspitze der großartigen zweiten Welle englischer Punk-Bands.

Die UK Subs wurden 1976 als The Subversives um die Bandköpfe Charlie Harper und Nicky Garrett gegründet und erwiesen sich in der Folgezeit als eine der einflussreichsten Gruppen der Szene. Mit Songs wie "Stranglehold", "Warhead", "Tomorrow’s Girls" oder "Down On The
Farm", das Jahre später von Guns N’ Roses auf deren Scheibe "The
Spaghetti Incident" gecovert wurde, schrieben sie Geschichte.

Anbei die Tracklist:

01:Product Supply - UK Subs
02:Rare Disease - UK Subs
03:Embryo - UK Subs
04:Teroristos - UK Subs
05:Phillips Environmental - UK Subs
06:Too Much Reality - Charlie Harper & Captain Sensible
07:Space Virgins - Charlie Harper & Captain Sensible
08:Human Traffic - Charlie Harper & Captain Sensible
09:Kamera - Charlie Harper & Captain Sensible
10:Rebellion Song - Urban Dogs
11:One Foot In The Grave - Urban Dogs [CD ONLY]
12:Complete Surrender - Target Generation
13:Sail The Wind - Target Generation
14:Think Of Me - Target Generation [CD ONLY]
15:The Things We Saw - Target Generation
16:King For A Day - Target Generation


Nicky Garrett mit Hedersleben in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/h/hedersleben/hedersleben.html
Quelle: http://glassonyonpr.com/18477

Fleetwood Mac: "Mirage" aufwendig neu aufgelegt23.05.2016
Nachdem im vergangenen Jahr das Fleetwood Mac-Album "Tusk" in einer außerordentlich umfangreichen Deluxe-Edition mit jeder Menge Bonusmaterial erschien, wird die Chronologie der Bandalben nun mit "Mirage" fortgesetzt. Am 29. Juli erscheint auch "Mirage" in vollständig remastertem Sound und bringt ebenfalls eine umfangreiche Auswahl von raren Tracks und bisher unveröffentlichten Aufnahmen mit. Zudem enthält das Paket viele Bilder und Geschichten zur Entstehung des Albums. Ein echter Leckerbissen für Fleetwood Mac-Fans wird versprochen!

Nach "Fleetwood Mac" (1975, 5x US-Platin), "Rumours" (1977, US-Doppeldiamant, UK-11x Platin, Deutschland 6x Gold) und "Tusk" (1979, US-Doppelplatin, UK-Platin, Deutschland-Gold) war "Mirage" bereits das vierte Mac-Album in Folge, das es mit US-Doppelplatin, UK-Platin und Gold in Deutschland zu außerordentlichen Erfolgen brachte. Im Sommer 1982 katapultierte sich die Platte für fünf Wochen auf Platz 1 der US-Charts und Platz 5 der UK-Charts. Dabei versorgte sie die Welt einmal mehr mit großen Hits, etwa "Hold Me", "Love In Store" und "Gypsy". "Oh Diane" wurde zudem ein Top-10-Hit im UK und "Straight Back" spielte sich in die Top40 der Billboard Rock Charts.

Fleetwood Mac - Hold Me (Official Music Video)
https://youtu.be/RAbfPDZdEBU
&#8232;
Die neue Version von "Mirage" erscheint in drei Formaten:
- Deluxe: Drei CDs, eine DVD und eine LP. Das remasterte Original-Album mit B-Seiten und raren Tracks; das Original-Album auf Vinyl, Live-Performances und ein 5.1-Mix auf DVD (Audio only).
- Expanded: Zwei CDs: Das remasterte Originalalbum mit einer zusätzlichen Disc mit B-Seiten und raren Aufnahmen.
- Remastered: Eine CD. Das remasterte Original-Album.

Alle Formate werden auch in digitalen Version erhältlich sein.

Vor allem die Deluxe und Expanded-Versionen dürften eine wahre Schatztruhe für die Fans sein. Sie enthalten eine zweite Disc mit insgesamt 19 zusätzlichen Outtakes und Raritäten. Darunter befinden sich frühe Versionen der Albumtracks sowie weitere Songs, die nicht auf das Album kamen. Exklusiv in der Deluxe Edition findet sich überdies eine dritte Disc mit über einem Dutzend Live-Performances, die während der US-Tour 1982 in Los Angeles mitgeschnitten wurden. Die DVD-Audio-Disc bietet das Original-Album im audiophilen 5.1 Surround- und im 24/96 Stereo Audio-Mix. Ebenfalls im Paket: "Mirage" auf Vinyl!


Fleetwood Mac in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/f/fleetwood_mac/fleetwood_mac.html
Quelle: http://networking-media.de/18476

Nick Menza mit 51 Jahren gestorben22.05.2016
Gibt es eine passendere Weise als Musiker abzutreten als auf der Bühne zu sterben? Für die Fans ist das natürlich ein Schock und alles andere als schön.
Doch manchmal passiert es wirklich: Gestern als Nick Menza mit seiner aktuellen Band Ohm auf der Bühne stand, brach er zusammen. Diagnose: Herzversagen. Und das mit nur 51 Jahren ist schon heftig.
Nick Menza zählte zwar nicht zu den großen Namen der Metal-Szene, war jedoch in einigen Bands aktiv. Die bekannteste davon sind Megadeth, bei denen er von 1989 bis 1998 und noch einmal 2004 war, unter anderen beteiligt an "Rust In Peace", "Youthanasia" und "Countdown To Extinction". Er spielte ferner Schlagzeug auf drei Werken des Gitarristen Marty Friedman in den Jahren 1992 bis 1996. Außerdem in etlichen weiteren Bands wie Memorain, Rhoads, Orphaned To Hatred, Von Skeletor etc.

Nick Menza im Web:
Homepage: https://www.facebook.com/menzanation
Facebook https://www.facebook.com/menzanation

Megadeth in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/m/megadeth/megadeth.html
Quelle: https://www.facebook.com/rockhardmegazine/18475

John Haughm hat Agalloch aufgelöst19.05.2016
Aus nicht näher genannten Gründen haben sich die Dark Folk/Doom/Black/Pagan- Metaller Agalloch aufgelöst, bzw. Bandgründer John Haughm hat sich von den restlichen Mitgliedern getrennt und will wohl auch nicht unter dem Namen Agalloch weitermachen.
Schade, denn sie waren Pioniere in ihrem Bereich und haben großartige Songs/
Scheiben herausgebracht.
Hier das Originalstatement:

>>Following 20 years, 5 full length albums, many tours around the world, and numerous other recordings, John Haughm and the rest of the band (Don Anderson, Jason Walton, and Aesop Dekker) have parted ways. What the future holds for the separate parties remains undetermined but the name Agalloch has been permanently laid to rest. We collectively thank all of our fans across the world. There are also way too many other people to thank who made this band possible. You know who you are.<<

Agalloch in RockTimes:
http://www.rocktimes.de/gesamt/a/agalloch/agalloch.html
Quelle: https://www.facebook.com/agallochofficial18474


Seiten
[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20]